Aktionen

„Das war aber knapp“ oder „das hätte aber böse enden können“. Wem sind solche Worte noch nicht über die Lippen gekommen? Wir erleben in der Ortsdurchfahrt von Pforzen (Wertachstraße, Kirchplatz, Germaringer Straße) immer wieder gefährliche Situationen, ärgern uns kurz darüber und schieben die schlimmen Befürchtungen beiseite.

Die Interessengemeinschaft Pro Umgehungsstraße Pforzen e.V. setzt sich für eine Verbesserung der Situation ein und fordert unter anderem eine Geschwindigkeitsbeschränkung. Um die Gefährlichkeit der Strecke begründen zu können, müssen Fakten vorgelegt werden. Dazu benötigen wir Aussagen
von Bürgerinnen und Bürgern, die hier als Fußgänger, Radfahrer oder Fahrzeuglenker gefährliche Situationen erlebt haben oder gar schon in einen Unfall verwickelt waren.

Sie können hier den Fragebogen downloaden und ausdrucken. [30 KB]

Für Auskünfte und Rückfragen steht unser 1. Vorsitzender Helmut Leonhart, Wertachstraße 17, Tel. 796 zur Verfügung.

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Meldung!

Der Vorstand

Übergabe der Unterschriftenliste an MdL B. Pohl

durch unsere Vorstandskollegen Günter Kreit, Helmut Leonhart, Martin Schafnitzel und Rudi Albrecht (v.l.)